Hercli Bundi

Hercli Bundi Produzent
 
1964geboren in Glarus, aufgewachsen in Chur, wohnt in Basel
1988 - 1992Filmstudium an der Kunstgewerbeschule Lausanne, DAVI/Ecal-Cinéma (Ecole supérieure d‘art appliqué), Diplom «Réalisateur en Audiovisuel»
2002Gründung der Mira Film GmbH
2007 - 2010

Produktionsleiter bei der ZHdK, Master of Arts in Film

2010Eurodoc-Produzentenausbildung
 

Filmographie Produzent (Auszug)

2016Produzent des Kinodokumentarfilms «Zaunkönig – Tagebuch einer Freundschaft» von Ivo Zen, Koproduktion mit Schweizer Radio und Fernsehen SRG SSR
2016Produzent des Kinodokumentarfilms «Calabria» von Pierre-François Sauter, Koproduktion mit Le Laboratoire Central und RTS Radio Télévision Suisse 
2014Koproduzent des Kinodokumentarfilms «The Chimpanzee Complex» von Marc Schmidt
Koproduktion von Basalt Film und Mira Film mit NCRV und SRG SSR, SRF Schweizer Radio und Fernsehen, in Kooperation mit ZDF 3sat

2014

Produzent des Kinodokumentarfilms «Padrone e Sotto» von Michele Cirigliano,
Koproduktion von Mira Film GmbH und ZHdK Zürcher Hochschule der Künste mit RSI Radiotelevisione Svizzera und SRF Schweizer Radio und Fernsehen

2013

Koproduzent des Kinodokumentarfilms «Everyday Rebellion» von Arash & Arman T. Riahi, in Koproduktion mit Golden Girls Filmproduktionen, ZDF/ARTE und Schweizer Radio und Fernsehen SRF
2013Produzent des Kinodokumentarfilms «Die Reise zum sichersten Ort der Erde» von Edgar Hagen, in Koproduktion mit Schweizer Radio und Fernsehen SRF, 100 und 52 Min.
2011

Produzent, Regie und Montage TV-Dokumentarfilms «Marchesa», 26 Min.

2011Produzent des Kinodokumentarfilms «Flying Home» von Tobias Wyss, in Koproduktion mit Schweizer Fernsehen SRF, 80 min.   
2010Produzent, Regie und Montage des Kinodokumentarfilms «Das Haus im Park», Koproduktion mit China Film Coproduction Corporation
2009

Produzent «Die Frau mit den 5 Elefanten» Dokumentarfilm von Vadim Jendreyko

Koproduktion von Mira Film mit Filmtank Hamburg, ZDF/3sat, Schweizer Fernsehen

2009Produktionsleiter für den TV-Dokumentarfilm «Geheiligtes Gebein» von Dominik Wessely in Koproduktion mit Filmtank Hamburg, WDR, SWR, Arte und Schweizer Fernsehen
2005Produzent für die TV-Dokumentarfilme «Play - don‘t play» und «La savur dil Palc» von Manfred Ferrari, 52 Min. und 25 Min.
2004Produzent des TV-Dokumentarfilms «Zucker Freiheit Abenteuer», von Manfred Ferrari, 24 Min.
2003Produzent, Regie, Montage des Kurzspielfilms «Der Code», 35mm, 12 Min. Golden Remi Award am 37th Houston Film Fest, Honorable Mention am Brno Sixtteen Film Festival
2001Produzent und Regie für 10 Module des Expo.02-Projektes «Onoma», Total 100 Min.
2000Koproduzent, Regie, Montage für den TV-Dokumentarfilm «Not Vital - half Man, half animal», 55 Min.
1997Produzent, Regie, Montage für den TV-Dokumentarfilm «Senza Televisiun», 25 Min.
1997Produzent, Co-Regie, Montage für den TV-Dokumentarfilm «Luvrers dil glatsch», 11 Min.
1996Produzent, Regie, Montage für den Dokumentarfilm«Lettre d‘une ville inconnue», 12 Min.
1994Produzent, Regie, Montage des Kurzspielfilms «Wilder Hunger», 16mm, 18 Min.
 

Preise/Stipendien

2010Schweizer Filmpreis Quartz als Produzent des besten Dokumentarfilms "Die Frau mit den 5 Elefanten"  von Vadim Jendreyko
2008Werkstipendium Kultur und Medien des Kantons Graubünden
2004Golden Remi Award für «Der Code» am 37th Houston Film Fest
2004Honorable Mention für «Der Code» am Brno Sixtteen Film Festival
2001Werkstipendium Kultur und Medien des Kantons Graubünden
2001Kulturförderpreis der Stadt Chur
1996Eidgenössische Studienprämie für «Lettre d‘une ville (inconnue)»
1996Kulturförderpreis des Kantons Graubünden