Geheiligtes Gebein

Nominiert für den 1. Basler Filmpreis 2009
Dokumentarfilm 73 Min. und 57 Min. von Dominik Wessely

Inhalt

Im Jahre 1955 besteigen 426 Basler Schulmädchen, welche alle den Namen Ursula tragen, zwei Schiffe und fahren einem Rheinfrachter entgegen, in dessen Bug golden eine Frauenbüste schimmert, Gefäss für den Schädel der Heiligen Ursula, die nach hundertjähriger Odyssee aus Rotterdam den Rhein hinauf nach Basel zurückkehrt. Basel, Mariastein, Eichsel und Köln haben kaum etwas gemeinsam. Ausser einer alten Geschichte: die sagenhafte Legende von Sankt Ursula und ihren 11.000 Märtyrerinnen. Noch heute wird diese Heilige verehrt, man bewahrt ihre Reliquien auf und feiert alljährlich ihren Gedenktag mit Hochfest und Prozessionen.

Regisseur Dominik Wessely begibt sich auf Spurensuche und möchte verstehen, warum die Legende von der heiligen Ursula und ihrem Gefolge seit Jahrhunderten die Menschen bewegt, und welche komplexen Diskussionen diese immer noch hervorruft.

Cast and Crew

Regie: Dominik Wessely
Produktion: Filmtank
in Koproduktion mit Mira Film und WDR
Buch: Hellmut Telge, Thomas Tielsch
Kamera: Knut Schmitz
Montage: Annette Muff
Musik: Paul Lemp
Ton: André Zacher, Andreas Turnwald, Reto Stamm
Produzent: Thomas Tielsch
Koproduzenten: Hercli Bundi, Vadim Jendreyko

Unterstützung

Mit Unterstützung von
MFG Baden-Württemberg
Fachausschuss Audiovision und Multimedia der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft
Römisch-katholische Kirche des Kantons Basel-Stadt
Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Basel-Landschaft

Ein Dokumentarfilm von Dominik Wessely
Digibeta, 57 Minuten, produziert von Filmtank in Koproduktion mit  Mira Film und WDR,
in Zusammenarbeit mit SWR, ZDF/Arte und Schweizer Fernsehen
© 2008 Mira Film
ISAN 0000-0002-0D2C-0000-S-0000-0000-R